Werbung
Um es gleich vorweg zu sagen, Werbeartikel sind nach wie vor sehr beliebt. Insbesondere kleine Geschenke, die täglich benutzt werden können, sind bei vielen Kunden sehr begehrt. Im digitalen Zeitalter haben sich jedoch die Artikel ein wenig verändert und sind daher eher an der Digitalisierung angepasst.
Insbesondere kleine Geschenke, die täglich benutzt werden können, sind bei vielen Kunden sehr begehrt.
Maik Schwertle/pixelio.de

Um es gleich vorweg zu sagen, Werbeartikel sind nach wie vor sehr beliebt. Insbesondere kleine Geschenke, die täglich benutzt werden können, sind bei vielen Kunden sehr begehrt. Im digitalen Zeitalter haben sich jedoch die Artikel ein wenig verändert und sind daher eher an der Digitalisierung angepasst. Es kommt aber immer darauf an, welches Unternehmen hinter den Give-Aways steht. Zudem spielt die vorrangige Zielgruppe eine wichtige Rolle.

Beliebte digitale Werbegeschenke

Bei der Auswahl der Werbeartikel sollte immer darauf geachtet werden, dass diese auch universell nutzbar sind. Besonders beliebt sind die folgenden Artikel:

  • USB-Sticks
  • Powerbanks
  • Kopfhörer

Bei den aufgezählten Artikeln handelt es sich um Gegenstände, die jeder gebrauchen kann. Zudem passen sie zu allen gängigen Geräten. Daher werden diese Artikel auch genutzt. Besonders vorteilhaft für den Anbieter ist es, dass derartige Werbeartikel nicht nur zu Hause, sondern auch beim Einkaufsbummel und manchmal auch bei der Arbeit benutzt werden. Das trägt zur Steigerung der Bekanntheit bei.

Auf die Zielgruppe achten

Bei der Auswahl der Werbeartikel ist es von großer Bedeutung, die Zielgruppe im Blick zu haben. Sonst könnte schon ganz schnell ein negativer Effekt entstehen. Beispielsweise könnte ein Anbieter von Autozubehör eine universell nutzbare Smartphonehalterung für das Armaturenbrett anbieten. Ein solches Werbegeschenk würde jedoch nicht so gut zu einem Anbieter passen, der in erster Linie Produkte für Senioren oder Kinder anbietet. Anbieter von Textilien verschenken gerne Regenschirme. Wer sich neue Kleidung kauft, möchte natürlich nicht, dass diese gleich durchnässt wird. Da ist ein Regenschirm schon sehr praktisch. Zudem bietet der Schirm eine große Fläche, auf der beispielsweise die Internetadresse des Onlineshops oder eine andere wichtige Botschaft stehen kann.

Immaterielle Werbeartikel liegen im Trend

Viele Anbieter im digitalen Bereich bieten als Werbeartikel auch kleine Gadgets oder Ähnliches an. Mitunter gibt es auch kostenlose Apps, oder andere Angebote, die dem Kunden nützlich erscheinen könnten. Diese werden dann üblicherweise auch in modernen Formen, wie beispielsweise QR-Codes angeboten. Das funktioniert in erster Linie bei Anbietern von digitalen Inhalten. Auf jeden Fall sind immaterielle Werbeartikel eine Bereicherung für viele Interessenten. Insbesondere Kunden, die sehr affin zu den digitalen Medien sind, bevorzugen diese Art der Give-Aways. Diese Art der Werbung kann aber auch dazu dienen, Interessenten zunächst auf bestimmte Produkte aufmerksam zu machen.

Vorteile von Werbeartikeln im digitalen Zeitalter

Es ist natürlich bekannt, dass der Onlinehandel boomt. Das liegt nicht nur an den zumeist sehr günstigen Preisen und der schnellen Lieferung, sondern auch an der einfachen Bestellung. Der Kunde sitzt bei sich zu Hause auf dem Sofa, sucht sich etwas aus und klickt auf „Bestellen“. Dann nimmt alles seinen Lauf. Spätestens nach zwei Tagen steht der Paketzusteller vor der Tür und liefert die bestellten Produkte. Befindet sich dann noch zusätzlich ein kleines Geschenk in der Lieferung, dann entsteht für den Kunden das Gefühl, dass jemand sich um die Bestellung gekümmert hat. Dadurch wird ein Stückchen Anonymität beiseitegeschafft. Aus diesem Grund sind auch nach wie vor real existierende Werbeartikel voll im Trend.

Individuell gestaltete Werbeartikel

Auch hochwertige elektronische Werbeartikel, wie Powerbanks oder USB-Sticks sind mittlerweile zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Es gibt Hersteller, die diese Artikel dann auch individuell gestalten. Beispielsweise ist es möglich, Firmenlogos oder Webadressen auf diese Produkte zu drucken. Es stehen aber noch sehr viele weitere Möglichkeiten der individuellen Gestaltung von Werbegeschenken zur Auswahl. Individuell angefertigte und professionell gestaltete Werbeartikel sind in zweierlei Hinsicht vorteilhaft. Zum einen erhält der Kunde einen Artikel, den er nahezu täglich gebrauchen kann. Dadurch wird er immer wieder an den Anbieter erinnert, sodass er ihn eigentlich gar nicht mehr vergessen kann. Aufgrund der hohen Anzahl der Anbieter ist es sehr vorteilhaft, wenn der Kunde sich an einen bestimmten Anbieter immer wieder erinnern kann. Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er genau dort nochmals etwas kauft.

Fazit

  • Auch im digitalen Zeitalter sind Werbeartikel nach wie vor beliebt.
  • Die Digitalisierung bietet jedoch noch weitere Möglichkeiten, Werbeartikel zu gestalten und zu verschenken.
  • Die Angebotspallette hat sich deutlich erhöht, sodass den Anbietern viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen.
  • Im digitalen Zeitalter erzielen die Give-Aways aber auch nur ihren Nutzen, wenn sie sowohl zum Anbieter als auch zur Zielgruppe passen.
Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Nach einer pandemiebedingt durchaus besonderen Biergartensaison 2021 hat sich das Team der  Olchinger Braumanufaktur dazu entschieden, in der Zeit vom 17. bis zum 26. September ein großes  Biergarten-Finale mit Zelt zu feiern. Unter Berücksichtigung des 3G-Standards wird es in diesem Zeitraum an insgesamt neun Tagen im Innenhof des Guts Graßlfing ein ganz besonderes bayerisches Ambiente mit eigens dafür aufgebautem Zelt geben.
Werbung

Olching - Nach einer pandemiebedingt durchaus besonderen Biergartensaison 2021 hat sich das Team der
Olchinger Braumanufaktur dazu entschieden, in der Zeit vom 17. bis zum 26. September ein großes
Biergarten-Finale mit Zelt zu feiern. Unter Berücksichtigung des 3G-Standards wird es in diesem

Kleine Schritte können Großes bewirken. Die Solidargemeinschaft BRUCKER LAND macht es vor. Mit den FAIRBRAUCHER Aktionswochen wird zum Thema bewusster Konsum aufgeklärt – aus der Region für die Region und die ganze Welt.
Werbung

Landkreis - Kleine Schritte können Großes bewirken. Die Solidargemeinschaft BRUCKER LAND macht es vor. Mit den FAIRBRAUCHER Aktionswochen wird zum Thema bewusster Konsum aufgeklärt – aus der Region für die Region und die ganze Welt.

Die Badesaison im Freibad endet bald. Zum letzten Mal öffnet die AmperOase das Freibad am 19. September. Anschließend starten die Mitarbeiter dann mit der abschließenden Reinigung und der „Einwinterung“ der Freibecken.
Werbung

Fürstenfeldbruck - Die Badesaison im Freibad endet bald. Zum letzten Mal öffnet die AmperOase das Freibad am 19. September. Anschließend starten die Mitarbeiter dann mit der abschließenden Reinigung und der „Einwinterung“ der Freibecken.

13 neue Auszubildende haben Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau/ zum Bankkaufmann, zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen und zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement in der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck eG am 1. September 2021 begonnen.
Werbung

Landkreis - 13 neue Auszubildende haben Ihre Ausbildung zur Bankkauffrau/ zum Bankkaufmann, zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen und zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement in der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck eG am 1. September 2021 begonnen. Sie wurden von Vorstand Robert Fedinger und Ausbilder Robert Gröber begrüßt.

In vielen Teilen von Deutschland, insbesondere in der Amper-Region, interessieren sich viele Menschen für den Minimalismus. Eines der Gründe ist, dass der Minimalismus das Leben einfacher macht und sicherlich dadurch auch Geld gespart werden kann. Minimalistisch leben bedeutet, dass sich stets auf das Wesentliche beschränkt wird.
Werbung

In vielen Teilen von Deutschland, insbesondere in der Amper-Region, interessieren sich viele Menschen für den Minimalismus. Eines der Gründe ist, dass der Minimalismus das Leben einfacher macht und sicherlich dadurch auch Geld gespart werden kann. Minimalistisch leben bedeutet, dass sich stets auf das Wesentliche beschränkt wird.

Im letzten Jahr lag die Zahl der Todesfälle in der Bundesrepublik bei 985.620. Es verstarben rund fünf Prozent mehr Menschen als im Vorjahr. In Bayern zeigte sich ein ähnliches Bild. Auch hier lagen die Sterbefälle mit 143.374 über denen der Vorjahre. Das steht auch  im Zusammenhang mit der weltweit grassierenden Corona-Virus-Pandemie.
Werbung

Im letzten Jahr lag die Zahl der Todesfälle in der Bundesrepublik bei 985.620. Es verstarben rund fünf Prozent mehr Menschen als im Vorjahr. In Bayern zeigte sich ein ähnliches Bild. Auch hier lagen die Sterbefälle mit 143.374 über denen der Vorjahre. Das steht auch  im Zusammenhang mit der weltweit grassierenden Corona-Virus-Pandemie.

 Alte und neue Gesichter bei den Brucker Stadtwerken, v. l. n. r.: Lukasz Spychalski, Florian Biller, Felix Mittelhammer, Adrian Masing, Sebastian Meinhold, Artur Mantel, Tim Heldeisen, Mario Müller, Robert Schweitzer, Jörg Feldmann und Jan Hoppenstedt.
Werbung

Fürstenfeldbruck – Für drei junge Menschen ist der 1. September ein ganz besonderer Tag. Er bedeutet für alle den Einstieg ins Berufsleben und den Beginn einer Ausbildung bei den Stadtwerken Fürstenfeldbruck.

Die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler (CSU) hat die Gärtnerei Baumeister in Gröbenzell besucht. Den Rundgang durch die Gärtnerei und das Blumenfachgeschäft nutzte die Abgeordnete, die in diesem Jahr erneut kandidiert, auch für einen Austausch über die Herausforderungen im deutschen Gartenbau.
Werbung

Gröbenzell - Die Bundestagsabgeordnete Katrin Staffler (CSU) hat die Gärtnerei Baumeister in Gröbenzell besucht. Den Rundgang durch die Gärtnerei und das Blumenfachgeschäft nutzte die Abgeordnete, die in diesem Jahr erneut kandidiert, auch für einen Austausch über die Herausforderungen im deutschen Gartenbau.