Die Autorin aus Kottgeisering: Patrizia Servidio
ak
Ein spannendes Buch der Kottgeisinger Autorin Patrizia Servidio, dass Sie zusammen mit Nicola Nagel geschrieben hat. Patrizia Servidio begleitet und trainiert seit vielen Jahren Führungskräfte und Mitarbeiter namhafter Unternehmen in Veränderungsprozessen.
Die Mitarbeiter sind am Anschlag, die Burnout-Rate steigt, der Konkurrenzkampf ist unerbittlich geworden. Gleichzeitig leben wir in einer Berufswelt, wo sich die Zeitspirale immer schneller dreht, in der Dinge immer komplexer werden. Diese aktuellen Parameter verlangen eine Evolution und einen Richtungswechsel in der Führungs- und Managementkultur. Eine Weiterentwicklung, die Klarheit, Präsenz und Verantwortungsbewusstsein in allen Ebenen der Hierarchien schafft bzw. diese Hierarchien möglichst nivelliert, um alte Zöpfe abzuschneiden . Es ist nicht mehr zu leugnen: Ein Richtungswechsel in Unternehmen ist dringend notwendig. Die klassische, hierarchische und auf Profit fokussierte Unternehmensführung entpuppt sich mehr und mehr zu einem Modell von gestern.
Das Buch regt zu radikal neuem Denken in Bezug auf Führung an. Es beschreibt anhand zahlreicher Unterscheidungen und Beispiele die Kernfertigkeiten, die über das bisher bekannte „Leadership“ weit hinausgehen. Während klassische Führung angepasste Nachfolger produziert, erschafft „Edgeworking“ ermächtigte Teampartner, die sich eigenverantwortlich und mit ihrem vollen Potenzial in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen. Eine tragfähige Neuausrichtung und Umstrukturierung von Unternehmen beginnt auf dieser menschlichen Ebene. Das Buch richtet sich an Unternehmer und Führungskräfte, die in der „menschlichen Prozessentwicklung“ eine Chance für die eigene Unternehmenszukunft erkennen.
Das Buch ist ab Ende Februar im Handel (ISBN: 978-3-9814543-6-9)
Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Der erste Schritt, um den maximal möglichen Gewinn zu erzielen, ist die Auswahl von Glücksspiel-Websites, die einen hohen Auszahlungsprozentsatz und schnelle Auszahlungsgeschwindigkeiten bieten.

Fürstenfeldbruck - Die Stadtwerke Fürstenfeldbruck haben den JahresReport 2019 präsentiert. Die Kernbotschaft des Geschäftsberichts: Auch im vergangenen Jahr hat das Unternehmen mit einem Überschuss von 2,012 Mio. Euro (2018: 1,166 Mio. Euro) wieder einen Gewinn erwirtschaftet. Auch der Umsatz stieg an, von 85,992 Mio. Euro auf 89,8 Mio.

Fürstenfeldbruck - Im Fokus des zehnten Ausbildungsbotschafter-Tages des bayerischen Gastgewerbes, der traditionell vom Bayerischen Hotel und Gaststättenverband DEHOGA Bayern in Kooperation mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag  noch kurz vor der Corona-Krise durchgeführt wurde, stand die neue, er

Fürstenfeldbruck - Seit Mittwoch haben die Internetauftritte der Stadtwerke Fürstenfeldbruck und der AmperOase ein neues Gesicht. Sie wurden inhaltlich überarbeitet, teils neu strukturiert und mit zusätzlichen Funktionen versehen.

Das Glücksspiel hat in der Menschheit eine lange Tradition. Die ganze Stadt Las Vegas wurde um die Popularität von Casinos und Glücksspielen herum gebaut. Seit der Erfindung des Internets haben die traditionellen Casinos einen harten Wettbewerb mit Online-Casinos bekommen.

Landkreis - Die Kooperation von Malteser Hilfsdienst und Caritas in der Erzdiözese München und Freising geht in die nächste Runde.

Auf den ersten Blick scheinen der weltweit größte Diamant der Welt, eine Schiffsfahrt durch einen gigantischen Gebäudekomplex und Restaurants mit Spitzenköchen nicht viel gemeinsam. Doch lässt sich das alles in den weltweit berühmtesten Casinos wiederfinden.

Durch die Sicherheitsbeschränkungen und der Schließung vieler Geschäfte infolge der Coronakrise, musste auch die örtliche Glücksspielszene in Deutschland herbe Verluste in Kauf nehmen. Für mehr als zwei Monate waren die Spielhallen und Casinos in Deutschland geschlossen.