Professionelle Kommunikation stand im Mittelpunkt des „Business meets Business“-Treffens.  35 Geschäftsleute und Selbstständige aus Eichenau und Umgebung lauschten der Stimmtrainerin Julia Schneider. Sie zeigte, wie man seine Stimme als wirksames Instrument einsetzen kann, um im Geschäftsleben überzeugender aufzutreten.
Professionelle Kommunikation stand im Mittelpunkt des „Business meets Business“-Treffens.
nik macmillan/unsplash.com

Eichenau – Professionelle Kommunikation stand im Mittelpunkt des „Business meets Business“-Treffens.  35 Geschäftsleute und Selbstständige aus Eichenau und Umgebung lauschten der Stimmtrainerin Julia Schneider. Sie zeigte, wie man seine Stimme als wirksames Instrument einsetzen kann, um im Geschäftsleben überzeugender aufzutreten. Anschließend überzeugten die Stimmen des Künstler-Duos Twobadour und leiteten das Netzwerken bei italienischen Köstlichkeiten ein. Der Gastgeber, der Erste Bürgermeister von Eichenau Peter Münster, begrüßte die Gäste und nutzte zusammen mit den Vertreterinnen der Wirtschaftsförderung und des Gemeinderates die Gelegenheit, diesen Abend gemeinsam mit Unternehmern zu verbringen und Kontakte sowie den Austausch zu pflegen.

Gute Kommunikation und Rhetorik gehören heute zum unternehmerischen Grundwissen. Denn wer als Chefin, Unternehmer oder als Expertin sein Unternehmen repräsentiert, muss in Präsentationen, Vorträgen, Teambesprechungen oder Kundengesprächen überzeugen. Doch was zeichnet eine erfolgreiche Kommunikation aus? Und wie kann ein Unternehmen davon profitieren? Diese wichtigen Fragen beantwortete Stimmtrainerin Julia Schneider in ihrem Impulsvortrag. Ihr Motto: „Mission Klartext! Wer klar und deutlich spricht, läuft Gefahr, wirklich verstanden zu werden“. Sie traf von Beginn an den richtigen Ton und erläuterte anhand verschiedener Stimm-Beispiele anschaulich und humorvoll den Unterschied zwischen schüchterner Flüsterstimme und kraftvollem Stimmeinsatz.

Twobadur - der Name des Künstler-Duos war Programm. Mit viel Dur und wenig Moll versetzten die Sängerin Marion Hackemann und der Pianist Christoph Hansen die Gäste in eine fröhlich-entspannte Stimmung. Mit gefühlvollen Pop- und Soul-Balladen sowie französischen Chansons verbreiteten die beiden Vollblut-Musiker ein Flair von guter Laune.

BmeetsB-Gründungsmitglied Michael Löw führte durch den Abend und erklärte kurz das Konzept von „Business meets Business“. In der 60-Sekunden-Vorstellungsrunde nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich selbst, ihr Unternehmen und ihre Anliegen, wie z.B. die Suche nach Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern, vorzustellen. Auch an diesem Abend war bei BmeetsB wieder ein bunter Querschnitt aus Handel, Handwerk und Dienstleistung vertreten. Es entwickelten sich im Laufe des Abends viele Gespräche und es wurden neue Kontakte geknüpft. Das nächste Treffen von „Business meets Business“ findet am 11. April 2019 in Eichenau statt. Alle Informationen, Anmeldung und weitere Termine unter www.bmeetsb.de

Kategorie

Das könnte Sie auch interessieren

Fürstenfeldbruck - Ein Brot und die drei dazugehörigen Hauptakteure, Getreidelandwirte, Müller und Bäcker, waren der Grundstein vom Netzwerk UNSER LAND vor über 25 Jahren. Der regionale Brotkreislauf ist auch heute noch eines der zentralen Themen des Netzwerkes.

Olching - Die Olchinger Innenstadt bietet dem lokalen Kunden alles, was das Herz begehrt.

Ein immer größerer Anteil an Transaktionen wird in diesen Tagen über das Internet abgewickelt. So verwundert es nicht, dass Verbraucher auch die notwendige Sicherheit an ihrer Seite haben möchten. Wir nehmen in diesem Artikel die sichersten Methoden unter die Lupe, mit denen dies möglich ist.

Landkreis - Das Handwerk im Landkreis Fürstenfeldbruck startet mit 258 neuen Azubis in das am 1. September beginnende Lehrjahr. 2019 registrierte die Handwerkskammer zum gleichen Zeitpunkt 228 neue Ausbildungsverhältnisse.

Landkreis - Auch wenn das neue Ausbildungsjahr bereits in den Startlöchern steht, gibt es immer noch viele Möglichkeiten für den Einstieg in eine Berufsausbildung. Arbeitsministerin Carolina Trautner: „Die Chancen auf dem Ausbildungsstellenmarkt sind nach wie vor gut, viele bayerische Betriebe suchen noch Auszubildende.

Olching - Anfang 2019 hatte die Theune Spa Management GmbH mit Sitz in Köln Interesse am dritten Bauabschnitt des Gewerbeparks an der B471 bekundet, um dort eine ihrer einmaligen Wellnessoasen zu errichten.

Online Casinos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ein neuer Trend ist dabei, dass man ohne Registrierung spielen kann. Diese Casinos ohne Anmeldung bieten zahlreiche Vorzüge. Doch welche sind hier die fünf besten Anbieter?

Fürstenfeldbruck -  Auf der Suche nach Menschen im Landkreis, die ungewöhnliche Ideen haben, sind wir auf Renata Makanec gestoßen, die Türkränze in allen möglichen Variationen herstellt. Türkränze sind wieder in Mode gekommen. Eine Türe mit einem Türkranz wirkt wie ein freundliches Willkommen für jeden Gast und für einen selber als Schmuck und Deko, die man gerne ansieht.