• 5. Januar 2018, 8:04
Mercedes rast in Ladengeschäft
Bei dem Unfall wurde auch eine Fußgängerin auf dem Gehweg schwer verletzt

Germering - Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Unteren Bahnhofstraße in Germering ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin erheblich verletzt wurde. Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 59-jähriger Germeringer mit seinem Pkw den Kreisverkehr am Bahnhof in Germering. Direkt nach der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in Richtung Landsberger Straße fuhr er nach links in eine freie Parklücke. Nach Angaben von Zeugen wurde der Pkw aber nicht in der Parklücke abgebremst sondern fuhr über den Gehweg, kollidierte dort mit einer Fußgängerin und durchbrach anschließend die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäfts. Der Pkw kam erst nach ein paar Metern in dem Laden zum Stehen. Die Fußgängerin wurde bei dem Anstoß schwer verletzt und wurde nach einer Erstversorgung vor Ort in ein Münchner Klinikum gebracht. Sie erlitt unter anderem massive Kopfverletzungen. Der Pkw-Fahrer blieb dem ersten Anschein nach unverletzt, wurde aber vorsorglich ebenfalls in ein Klinikum in München eingeliefert. Die genaue Unfallursache steht derzeit noch nicht endgültig fest, den ersten Ermittlungen vor Ort zufolge könnte der Pkw-Fahrer vom Bremspedal auf das Gaspedal abgerutscht sein. Ob eventuell eine technische Ursache zu dem Unfall geführt hat, wird durch ein Gutachten am Unfall-Pkw festgestellt werden. Das betroffene Ladengeschäft steht derzeit glücklicherweise leer, so dass dort keine Kunden oder Angestellten zu Schaden kamen. Der Sachschaden dürfte insgesamt mehrere tausend Euro betragen.

Siehe auch: 
Verwandte Themen: 
Ort: 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige