• 20. Dezember 2017, 13:58
Finanzspritze für die Feuerwehr Biburg
Die Regierung von Oberbayern hat jetzt für das neue Löschfahrzeug einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro bewilligt.

Biburg - Der Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr Biburg erhält ein neues Löschgruppen-Fahrzeug „LF 20“. Mit Hilfe des Fahrzeuges kann die Feuerwehr Wasser fördern, Brände bekämpfen sowie technische Hilfe etwa bei Unfällen leisten. Die Regierung von Oberbayern hat jetzt hierfür einen Zuschuss in Höhe von 100.000 Euro bewilligt. Die Mittel hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr nach Bewilligung durch den Bayerischen Landtag bereitgestellt. In Oberbayern kümmern sich über 67.000 Feuerwehrleute bei knapp 1.400 Freiwilligen-, Berufs-, Werk- und Betriebsfeuerwehren in 500 Städten und Gemeinden um den Brandschutz. Das neue Löschgruppen-Fahrzeug „LF 20“ dient überwiegend zur Brandbekämpfung, zum Fördern von Wasser und zum Durchführen einfacher Technischer Hilfe. Es hat eine vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlösch-Kreiselpumpe und einen Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Menge von mindestens 2.000 Litern. Es verfügt über eine feuerwehrtechnische Beladung für eine Löschgruppe und bildet mit seiner Besatzung von neun Personen eine selbstständige taktische Einheit.

Verwandte Themen: 
Ort: 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige