• 18. Dezember 2017, 9:32
Der umgekehrte Adventskalender für Mensch, Hund und Katz
Statt selbst beschenkt zu werden, sammelt Birgit Götz für Landkreisbewohner, bei denen der Geldbeutel nicht so locker sitzt

Alling, Landkreis – Weihnachten: Zeit der Geschenke. Überall funkelt und glitzert es in den Geschäften. Wir sollen uns eingeladen fühlen und kaufen. Geld ausgeben. Viel Geld. Aber nicht jeder ist in der Lage mitzumachen. Viele können sich schon das normale Leben nicht mehr leisten, wo sollen dann da noch Geschenke Platz haben?...das meinen die Tierschützer von Hundetraining dog handler Alling. So macht dieses Jahr eine wunderbare, neue Idee Furore, bei der ein echter weihnachtlicher Gedanke umgesetzt wird – der „umgekehrte Adventskalender“. Statt selbst beschenkt zu werden, sammelt man Geschenke für Landkreisbewohner, bei denen der Geldbeutel nicht so locker sitzt. Immer mehr helfende Menschen sind bei dieser Unternehmung dabei. So initiiert auch Birgit Götz von Hundetraining dog handler aus Alling eine solche Sammelaktion. Seit dem 1. Dezember trägt sie mit ihren HundeschülerInnen alle möglichen Dinge zusammen. Die Beteiligung ist groß; der Wunsch zu helfen ebenso. Über 60 Kisten sind auf diese Weise schon voll geworden – viele „umgekehrte Adventskalender“ für Bedürftige, von denen viele einen Hund oder eine Katze haben. Und das soziale Projekt ist längst noch nicht am Ende! Ob nun Hunde- oder Katzenfutter, haltbare Lebensmittel oder Decken. Auch Hygieneartikel, Kekse, Schokolade und Konserven für die Menschen finden Einzug in die Kisten. Die Hundetrainerin steht mit diversen Sozialarbeitern, Hilfsorganisationen und Tierheimen in Verbindung, um die Adventskalender gut und sinnvoll hier vor Ort unterzubringen. Wer sich beteiligen möchte, kann Kontakt zu Birgit Götz aufnehmen unter info@doghandler.de.      

Verwandte Themen: 
Ort: 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige